Was ist Kamagra?

Was ist eigentlich Kamagra?
Das Potenzmittel Kamagra ist eines der beliebtesten und bekanntesten Generika von Viagra. Der Wirkstoff von Kamagra ist also derselbe wie der vom Originalpräparat Viagra. Kamagra kann daher ohne Probleme anstatt von Viagra eingenommen werden, da beide Potenzmittel chemisch gleichwertig sind. Da bei der Herstellung von Generika kein Geld für Forschung und Entwicklung ausgegeben werden muss, sind diese Präparate meist um ein Vielfaches günstiger als das Original. Dies ist einer der großen Vorteile von Kamagra; es ist preisgünstiger als Viagra, enthält jedoch den gleichen Wirkstoff. Das teure Originalpräparat Viagra unterscheidet sich lediglich aufgrund seiner Farbe, Verpackung und Form von Kamagra. Wegen der identischen Inhaltsstoffe gibt es keinerlei Unterschiede bei der Wirkung.

Wie wirkt Kamagra eigentlich?
Statistisch gesehen ist etwa ein Drittel der männlichen Bevölkerung zumindest einmal im Leben von einer erektilen Dysfunktion betroffen. Dieses Thema stellte lange ein großes Tabuthema dar. Heutzutage ist Impotenz kein so großes Tabu mehr und kann mit Präparaten wie Kamagra gut behandelt werden. Kamagra erleichtert eine Erektion und deren Aufrechterhaltung, indem es den Blutfluss im Penis erhöht. Eine Erektion kommt nur dann zustande, wenn sich die Arterien, die Blut zum Penis transportieren, erweitern können. Die glatten Muskelzellen erschlaffen zur gleichen Zeit. Dieser Mechanismus sorgt dafür, dass sich die Schwellkörper mit Blut füllen und der Penis erigiert. Gleichzeitig werden die Venen abgeklemmt, sodass das Blut großteils im Penis verbleibt. Damit dieser Mechanismus funktioniert, ist ein feines Zusammenspiel zwischen verschiedenen Hormonen und anderen Botenstoffen notwendig. Das so genannte cyclische Guanosinmonophosphat (cGMP) spielt dabei eine wichtige Rolle. Der Wirkstoff von Kamagra verhindert, dass cGMP zu schnell abgebaut wird, wodurch die Erektion erleichtert und auch verlängert wird.

Wann wird Kamagra angewandt?
Kamagra wird dann angewandt, wenn eine erektile Dysfunktion vorliegt. Das bedeutet, dass der Mann über einen längeren Zeitraum hinweg nicht in der Lage ist, eine gute Erektion zu erreichen und diese auch für die Dauer des Geschlechtsaktes zu halten. Impotenz wirkt sich daher stark auf das Sexualleben von Paaren aus. Männer, die Kamagra einnehmen, können Erektionen wesentlich länger erhalten, was in vielen Fällen überhaupt erst den Geschlechtsverkehr ermöglicht. Genauso wie Viagra wirkt auch Kamagra etwa 2-4 Stunden lang. Es ist wichtig, dass Kamagra etwa eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen wird, damit die Substanz genügend Zeit hat, um zu wirken. Der Wirkstoff in Kamagra heißt Sildenafil; dieser führt bei Einnahme jedoch nicht von selbst zu einer Erektion. Ohne sexuelle Erregung kommt auch mit Potenzmitteln keine Erektion zustande. In vielen Fällen hilft Kamagra jedoch, wenn Männer aufgrund ihrer Impotenz keine lustvolle Sexualität mehr erleben können.

Kamagra ist wirkungsvoll, aber mit Vorsicht zu genießen
Wie jedes Medikament kann auch die Einnahme von Kamagra zu Nebenwirkungen führen. Außerdem handelt es sich dabei um ein Medikament, dessen Einnahme unbedingt mit einem Arzt abgeklärt werden sollte. Kamagra ist in einer Dosierung von 100mg pro Pille erhältlich. Richtig eingesetzt kann Kamagra wahre Wunder bewirken und einem frustrierten Paar eine als schön erlebte Sexualität zurückgeben. Nichtsdestotrotz ist es erforderlich, dass vor der Einnahme von Kamagra ein Gesundheitscheck durchgeführt wird. Dabei wird zum Beispiel der Blutdruck gemessen, ein EKG angefertigt und Blut abgenommen. Häufige Nebenwirkungen bei der Einnahme von Kamagra sind Übelkeit und Kopfschmerzen. Nur in Ausnahmefällen kommt es zu schwereren Nebenwirkungen wie Sehstörungen, Schwindel oder einer Dauererektion.

© 2018 - www.potenzladen.to - Deutschlands größter Händler für Potenzmittel. Sicher, diskret und zuverlässig Kamagra kaufen!